#2 „Ey der Regen“

Und hier folgt – diesmal pünktlich – gleich der nächste Streich. Das Wetter ist den ganzen Tag schon ekelhaft kalt und nass. Wetter zum im Bett bleiben. Leider musste ich arbeiten. Das hat alles nicht zu spontanen Ausbrüchen von Kreativität geführt und deshalb gibt es heute den Blick aus dem Fenster meines Büros.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, ich bestell jetzt Sushi, geh ins Bett und schau „Gran Torino“. Ich werde mich bemühen, morgen etwas kreativer zu sein. Da das Wetter sich nicht großartig verbessern soll bis dahin und ich auch wieder arbeiten muss, mag ich das allerdings nicht versprechen.