#10 „Writings On The Wall“

Ich bin  durch den Nieselregen gelaufen in der Hoffnung, dass das gegen meine Kopfschmerzen hilft (tut es nicht) als ich an einer ansonsten unverzierten Hauswand Folgendes entdeckte:

Writings on the wall

Die nächsten paar Minuten habe ich darüber nachgedacht, warum jemand „ANAL“ an eine Hauswand sprüht. Sonst stand da nichts, was den Zusammenhang irgendwie erklären könnte. Pubertierende Jungs, die sich am „bösen Wort“ erfreut haben? Ein Freudianer? Leider fehlt auch ein Satzzeichen, mich würde schon interessieren, ob das eher als Frage, als Antwort oder als Aufforderung gemeint ist.

 

 

 

Eine vernünftige (oder wenigstens nachvollziehbare) Erklärung habe ich nicht gefunden, dafür musste ich aber an das folgende Lied von „The Tea Party“ (die nichts mit der gleichnamigen politischen Gruppierung in den USA zu tun haben) denken:

 

Und so gibt es hier endlich mal wieder ein Foto mit Musik. Auch schön. Selbst wenn es nun wahrlich nicht zu den fotografischen Highlights zählt.