#11 / 52: Sonntags

Musiker im Mauerpark in Berlin

Wenn man den gängigen Berlin – Reiseführern glaubt, dann verbringt der gemeine Berliner seine Sonntage auf einem der vielen Flohmärkte. Und damit die Touristen auf den Flohmärkten dann nicht nur unter ihresgleichen sind sondern auch den einen oder anderen Eingeborenen zu Gesicht bekommen, ist jeder Szenekiezbewohner verpflichtet, sich ab und zu mal auf einem Flohmarkt blicken zu lassen. Oder so.

In dieser Woche war es mal wieder soweit und der Chef und ich besuchten zuerst den Flohmarkt auf dem Boxhagener Platz (der ja beinahe vor unserer Haustür ist) und dann haben wir Streberpunkte gesammelt, weil wir zusätzlich noch auf dem Flohmarkt am Mauerpark waren. Und im Mauerpark konnten wir dann den beiden Musikern auf dem Foto lauschen, vor allem der Drummer hat aus den Eimern und Kanistern wirklich Erstaunliches herausgeholt. Der „Spendeneimer“ im Vordergrund war aber eventuell etwas überdimensioniert….

(Kaufen müssen die Szenekiezbewohner auf den Flohmärkten übrigens nichts, das erledigen dann die Touristen.)