Wenn dir das Leben Zitronen gibt … Nun waren wir also unverhofft wieder in Singapur. Vor unserem Rückflug nach Hause Ende März sind nochmal zwei Singapur-Tage fest eingeplant und wir waren ja auch schon des öfteren hier – Sightseeing stand also erstmal nicht so weit oben auf unserer Prioritäten-Liste.

Ganz oben auf dieser Liste stand AUSSCHLAFEN. Das haben wir gemacht. Danach sind wir ein paar Schritte zu einem Kaffee gelaufen und haben gut gefrühstückt. Den Rest des Tages haben wir dann faul und endlich wieder entspannt am und im Hotel-Pool verbracht, bevor wir dann Abends Richtung Marina Bay zum Lieblings-Foodcourt aufgebrochen sind. Da gab es dann auch endlich Bier.

Die gute Laune und die Urlaubsstimmung sind somit wieder hergestellt und ich freue mich jetzt auf ein Wiedersehen mit Kambodscha. Dort ist uns die Einreise schon zweimal gelungen- die werden uns auch beim dritten Mal keinen Strich durch die Rechnung machen. Der Chef hat dennoch angekündigt morgen vorsichtshalber mit langer Hose fliegen zu wollen.