#2 / 52 – Im Winter tut´s weh…

Der schlimmste Monat von allen ist der Januar. Es ist kalt, es ist grau und nur ganz selten passiert irgendwas Spannendes.

Falls man zum Jahreswechsel (gute) Vorsätze gefasst hat, dann ist man im Januar noch motiviert die auch umzusetzen und rennt dann zum Beispiel sonntags bei Wind und Nieselregen durch die Stadt. Alle Fotos, die dabei entstehen, sind grau. Dass der Winter nicht gerade die schönsten Seiten Berlins hervorbringt ist kein Geheimnis, immerhin haben Seeed das schon vor Jahren besungen: Das Video wurde allerdings auch im Winter gedreht und hilft somit nur wenig gegen den Winterblues. Was meiner Erfahrung nach ganz gut hilft ist Sommerurlaub im Winter. Und so sind die Flüge für Februar schon gebucht, kurze Hosen eingekauft und die Sonnenbrille ist geputzt.

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

4 Kommentare

  1. D. Blisse

    Hey, es gibt durchaus auch spannende Ereignisse im Januar!
    Denk‘ mal an das kommende Wochenende.
    db

    • Da hast Du natürlich recht, manchmal passiert auch im Januar etwas Schönes. Mehr Licht wäre trotzdem gut!

  2. Hoffentlich standest Du nicht auf dem S-Bahn Gleis beim fotografieren dieser Aufnahme. Ich finde das Foto hat eine nicht alltägliche Perspektive. Vielleicht sollte man es in ein sw-Foto umwandeln. Dann fällt das Grau nicht so auf.
    Ansonsten habe ich mir dieses Wochenende viele schöne Urlaubssommerfotos angesehen. Es gibt auch anderes Wetter. Bestimmt, und mit Farbe.
    Mummy

    • Naja, ich stand natürlich nicht auf dem S-Bahngleis. Auf anderes Wetter freue ich mich schon sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.